USA

USA Yellowstone National Park & The Best of Southwest 06. - 23. September 2020
Anfragen

Was können Sie erwarten?

Grand Teton & Yellowstone National Park, Canyonlands & Arches National Park, Monument Valley, Grand Canyon, Horseshoe Bend, Antelope Canyon, Zion National Park, Bryce Canyon, Escalante, Capitol Reef National Park, Salt Lake City.

Mehr Informationen

Kaum eine Reise bietet so viele Foto-Highlights wie dieses, ganz speziell für Fotografen zusammengestellte USA Abenteuer. Seit vielen Jahren setzen wir Fotoproduktionen im Wilden Westen der USA erfolgreich um. Kein Land der Welt hat derartig kontrastreiche und atemberaubende Fotolocations kompakt auf kleinem Raum zu bieten wie die USA. Verbunden mit einem coolen Lifestyle, freundlichen Menschen und einem großen Hauch von Freiheit und Abenteuer ist Amerikas Westen unsere Top Foto-Destination. Für Sie haben wir eine Gänsehaut-Reise zusammengestellt zu unseren persönlichen „Magic Spots“, bespickt von fotografischen Leckerbissen. Kucken Sie sich in Ruhe durch unser Programm. Gemeinsam und komfortabel cruisen wir in einem geräumigen 15 Sitzer Bus durch die Nationalparks. Wir wohnen in Hotels und Lodges so nah wie möglich an den Foto Locations und wo es nötig ist werden wir mit 4×4 Offroad Jeeps mit Guides durchs Gelände fahren Minimum 6 Teilnehmer, Maximum 9 Teilnehmer

Reiseverlauf

Tag 1, 06.09.20 Frankfurt – Jackson Hole

Fluganreise mit einer renommierten Linienfluggesellschaft von Frankfurt nach Jackson Hole
Genauere Flugverbindungen folgen. Flüge von/ bis Zürich möglich, evtl. gegen Aufpreis.
Eine Übernachtung im https://www.innatjacksonhole.com/

Tag 2, 07.09.20 Jackson Hole – Grand Teton National Park – Grand Village (Yellowstone National Park) ca. 115 km

Wir starten heute zu unserer Fahrt in den Grand Teton National Park. Dieser Park, südlich des Yellowstone Parks gelegen, bietet traumhafte Panoramen. Schneebedeckte Berggipfel, kristalklare Seen und eine außergewöhliche Tierwelt sind bezeichend für dieses erste große Foto-Highlight unserer Reise. Einige Gebirgsausläufer ragen in Form von zurklüfteten Gipfeln wie Zähne aus den flachen Wiesen gegen den tiefblauen Himmel Wyomings. Hier bieten sich zahlreiche Fotomotive. Am Jenny Lake geht’s auf eine kleine Wanderung und auf halber Strecke fahren wir mit dem Boot zurück zum Ausgangspunkt. Unserer heutige Übernachtung erfolgt am südlichen Eingang des Yellowstone National Parks, nur 60 km vom Grand Teton National Park entfernt. Eine Übernachtung im https://www.yellowstonenationalparklodges.com/lodgings/hotel/grant-village/

Tag 3, 08.09.20 Grand Village – Mammoth Hot Springs (Yellowstone) ca. 120 km

Heute geht es weiter in den nördlichen Parkbereich des Yellowstones. Einer unserer Stopps ist der Grand Canyon of the Yellowstone. Hier haben wir von North Rim und South Rim atemberaubende Ausblicke auf die faszinierende Schlucht. Auch die Lower Falls sind beeindruckend. Über die Canyon Loop Road geht es weiter bis nach Mammoth Hot Springs. Eine Übernachtung in https://www.yellowstonenationalparklodges.com/lodgings/cabin/mammoth-hot-springs-hotel-cabins/ Kategorie Frontier Cabin

Tag 4, 09.09.20 Mammoth Hot Springs – Old Faithful ca. 140 km

Gleich südlich von Mammoth Hot Springs liegt das große Norris Geysir Basin. Ein Gebiet mit faszinierenden Geysieren, heißen Quellen und beeindruckenden Sinterterassen. Auf dem weiteren Weg ergeben sich immer wieder Haltemöglichkeiten mit kleinen Wanderungen zu kleinen Geysiren. Wir Übernachten bei der bekanntesten und gewaltigsten Geysir dem Old Faithful und Grand Prismatic Spring, einer gewaltige Quelle mit unglaublichen Farben.
Eine Übernachtung in https://www.yellowstonenationalparklodges.com/lodgings/cabin/old-faithful-lodge-cabins/

Tag 5, 10.09.20 Old Faithful – Idaho Falls ca. 180 km

Wir verabschieden uns Nachmittags vom Yellowstone National Park und fahren weiter über den westlichen Ausgang nach Idaho Falls wo wir Abends noch ein wenig „Citylife“ genießen können bei einem Spaziergang am River Walk entlang des Snakes River.
Eine Übernachtung in https://www.shiloinns.com/shilo-inns-idaho-falls

Tag 6, 11.09.20 Idaho Falls – Salt Lake City ca. 345 km

Heute geht es weiter über Pocatello zum Great Salt Lake. Der Salzsee, dessen Salzgehalt den des Meeres weit übersteigt, befindet sich im Norden Utahs nahe der Stadt Salt Lake City. Der See liegt auf etwa 1.280 m Höhe über NN und ist mit einer Länge von rund 120 km und einer Breite von bis zu 80 km sehr großflächig.

Angekommen in Salt Lake City sollten wir nicht, von lauter Natur eingenommen, den im neugotischen Stil errichteten Salt Lake Temple verpassen. Das 68 Meter hohe Gotteshaus steht inmitten des 40.000 Quadratmeter großen Temple Squares und kann nur von außen besichtigt und fotografiert werden. Eine Übernachtung in https://www.bestwestern.com/en_US/book/hotel-rooms.45061.html? iata=00171880&ssob=BLBWI0004G&cid=BLBWI0004G:google:gmb:45061

Tag 7, 12.09.20 Salt Lake City – Moab ca. 375 km

Wir fahren heute weiter nach Moab, dem Tor zum Arches und Canyonlands National Park. Die vielen bogenförmigen Felsformationen sind das Ergebnis von Naturgewalten wie Wasser, Eis und Extremtemperaturen und der darauf folgenden Erosion. Mehr als 100 Mio. Jahre hat es gedauert diese fantastischen Bögen auszuformen. Wir Fotografen kommen hier voll und ganz auf unsere Kosten.
2 Übernachtungen in https://www.rivercanyonlodge.com/

Tag 8, 13.09.20 Moab/ Canyonlands & Arches National Park

Wir verbringen den heutigen Tag in den beiden traumhaften National Parks

Tag 9, 14.09.20 Moab – Monument Valley- Kayenta ca. 270 km

Wir sind in der tiefroten Welt der der Navajo Indianer gelandet. Riesige, bizzare Felssäulen ragen im Gegenlicht aus dem Boden – ein atemberaubendes Panorama welches uns an etliche Wildwest Filmklassiker erinnert. Gewaltige Tafelberge und spitze, säulenartige Felsen erheben sich aus dem flachen Colorado Hochplateau in den tiefblauen Himmel empor. In einer Region, die einst ein riesiges Becken war, haben sich vor Millionen von Jahren etliche Kalk- und Sandsteinschichten abgelagert und verfestigt. Diese wurden mit der Zeit durch Wind, Regen und Verwitterung wieder abgetragen und hinterließen diese unfassbaren Formationen.
Ein einzigartiges Farben- und Formenspiel aus Licht und Schatten. Wir machen hier eine private Offroad Jeeptour um zu den spektakulärsten Foto Locations zu gelangen. Eine Übernachtung in https://www.kayentamonumentvalleyinn.com/

Tag 10, 15.09.20 Kayenta – Grand Canyon ca. 255 km

Heute führt unsere Weg über die historische Cameron Trading Post zum Grand Canyon. Dabei fahren wir entlang des South Rims des Grand Canyon, wo sich bereits zahlreiche Stopps an den Aussichtspunkten anbieten. Der Sonnenuntergang bietet hier ein ganz besonders Farbenspiel. 2 Übernachtungen im https://www.grandcanyonplaza.com/

Tag 11, 16.09.20 Grand Canyon

Der heutige Tag bietet die Möglichkeit für mehrere kurze oder längere Wanderungen am Grand Canyon. Der westliche Teil des South Rims ist mit einem kostenlosen Shuttlebus-System ausgestattet. Hier kann man beliebig an den einzelnen Aussichtspunkten zu- und aussteigen, was individuelle Wanderungen ermöglicht. Optional kann, wer möchte, auch einen Helikopter-Rundflug über den Grand Canyon buchen. Flugdauer beträgt ca. 45- 50 Minuten, ab/bis Grand Canyon Airport.

Tag 12, 17.09.20 Grand Canyon – Page ca. 225 km

Heute geht es weiter bis nach Page, Arizona. Hier erwartet uns heute der mächtige Lake Powell und der sagenumwobene Antelope Canyon. Auch hier werden wir eine spezielle „Photographer-Tour“ mit offenem Jeep nach Upper Antelope Canyon unternehmen. Mit unserem Guide fahren wir zum Canyon-Eingang und laufen durch die nur 1-2 Meter breite Schlucht hindurch und können dabei die fantastische und einmalige Farbgebung der abgeschliffenen Sandsteinwände durch sehr lange Belichtungszeiten künstlerisch dramatisieren. Bei den Photographer-Touren wird spezielles Augenmerk auf perfekte Fotos und ausreichend Zeit zum Fotografieren gelegt.

Nicht weit entfernt befindet sich das nächste große Fotohighlight. Das Horseshoe Bend – die perfekte Rundkehre des Colorado Rivers. Von Parkplatz aus ist dieser tolle Aussichtspunkt mit einer kurzen Wanderung leicht erreichbar. Ein wunderbares Weitwinkel-Motiv.
Eine Übernachtung im https://www.wyndhamhotels.com/travelodge/page-arizona/travelodge-page-az/overview? CID=LC:TL::GGL:RIO:National:14891&iata=00065402

Tag 13, 18.09.20 Page – Springdale/ Zion National Park ca. 190 km

Eine Übernachtung im http://www.laquintazionparkspringdale.com/?cid=local_6586

Tag 14, 19.09.20 Springdale – Bryce Canyon ca. 135 km

Bryce Canyon. Spektakuläre Panoramen und Bunte Felspyramiden ragen aus dem Boden und formen ein sehr ungewöhnliches und zugleich einzigartiges Naturdenkmal. An besonders sonnigen Tagen, wenn die Farben der einzelnen Säulen, die durch Eisenoxid und Mangan zustande kommen, in verschiedenen Schattierungen leuchten, hat dieses von Mutter Natur geschaffene Amphitheater etwas Märchenhaftes an sich. Der Anblick ist eigentlich kaum in Worte zu fassen, man muss es einfach mit eigenen Augen gesehen und fotografiert haben. Eine Übernachtung in https://www.bryceviewlodge.com/

Tag 15, 20.09.20 Bryce Canyon – Escalante – Capitol Reef National Park ca. 190 km

Weiter östlich vom Bryce Canyon grenzt das Grand Staircase- Escalante National Monument an, das mit seines 7.700km2 das größte Naturschutzgebiet im Kernland der USA ist.

Später erwartet Sie der Capitol Reef National Park. Das Wahrzeichen des Parks ist der Waterpocket Fold, eine riesige Falte in der Erdoberfläche, die sich wie eine 160 Kilometer lange Wirbelsäule durch den Nationalpark zieht. Daneben gibt es zahlreiche markante Felsen wie den Capitol Dome – weiß und wie das Kapitol in Washington geformt –, natürliche Steinbrücken, die Temples of the Sun and Moon in der weiten Ebene des Cathedral Valley sowie die alte Siedlung und grüne Oase Fruita am Fremont River. Das Hinterland nördlich des Highway 24 ist geprägt von den unwirklichen Landschaften der Caineville Badlands. Hier ragen Felsen in den ungewöhnlichsten Farben auf, die vom tiefen Weinrot über Schwefel- und Ockergelb und Blaugrün zu Aschgrau wechseln und mal mit schwarzen Lavakugeln übersät sind, dann wieder mit grünen Pflanzen bewachsen. Zwei Übernachtungen im tollem https://capitolreefresort.com/

Tag 16, 21.09.20 Capitol Reef National Park

Tag 17, 22.09.20 Capitol Reef National Park – Salt Lake City ca. 350 km

Wir fahren heute zurück nach Salt Lake City wo wir die letzte Übernachtung vor unsere Rückreise haben.
Eine Übernachtung im https://www.bestwestern.com/en_US/book/hotel-rooms.45061.html?iata=00171880&ssob=BLBWI0004G&cid=BLBWI0004G:google:gmb:45061

Tag 18, 23.09.20 Rückflug Salt Lake City – Deutschland

Kosten

Preis Pro Person im Doppelzimmer mit einer 2-Personen- Belegung € 5.400,-
Prei pro Person in Einzelzimmer: € 6.750,-

Leistungen im Preis inbegriffen:

  • Fotoworkshop mit Profi Fotografen
  • Linienflug mit einer rennomierten europäischen oder US Fluggesellschaft von München oder Frankfurt nach Jackson Hole und zurück ab Salt Lake City in der Economy Class inklusive aller derzeit anfallenden Steuern und Gebühren. Flüge ab Zürich evtl. gegen Aufpreis.
  • 17 Übernachtungen in Hotels laut Reiseplan inkl. Frühstück.
  • Sämtliche Eintritte in den National Parks
  • Fahrt in geräumiger Minivan inkl. aller Benzinkosten
  • Spezielle „Photographers Tour“ zum Antelope Canyon
  • Private Jeep Fahrt Monument Valley

Melden Sie sich jetzt unverbindlich an!

Oder haben Sie Fragen an uns, wir freuen uns über Ihre Nachricht.

Wir gehen sorgfältig mit Ihren Daten um!

9 + 8 =

Was unsere Teilnehmer sagen

"Herzlichen Dank für diese tolle, vielfältige Reise, dieses Wahnsinns-Erlebnis, dies sehr angenehme Atmosphäre und die vielen schönen Bilder bedanken. Ich bin wirklich noch total geflashed. Ein ganz besonderes Dankeschön an die liebe Anne und den lieben Stefan, die sich wieder einmal sehr sehr viel Mühe gegeben haben uns eine unvergessliche Reise mit vielen wunderschön eingefangenen Momenten zu bescheren und diese auch völlig unbeschwert und sorgenfrei genießen konnten. Ihr seid spitze und die ganze Truppe war einfach klasse."

Pam, Hamburg

"Es war eine megatolle Zeit, alles hat gepasst...so eine toll organisierte Reise hatte ich glaub ich noch nie und dazu noch die ganzen vielen Highlights. Danke Anne und Stefan, ich war gerne mit an Bord . Wir waren eine richtig tolle Truppe und die vielen gemeinsamen Erlebnisse werden dauerhaft im Herzen bleiben."

Nina, Ehingen

"War eine coole Truppe, tolle Reise mit mega vielen wunderbaren Eindrücken und Spots Danke Stefan und Anne für Euere Reiseleitung, Organisation und vieles mehr. "

Daniel, Schweiz

Termine!

Hawaii

Mitte April 2021

Grönland

10.08. – 20.8.2019
18.08 – 28.08.2019

USA

06. -23.09. 2020

Kappadokien

11. -16.09. 2021

Kontakt

Telefon

+49 (0) 1621755581

E-Mail

info@eyecatcher.pro

Adresse

Annastraße 6
82467 Garmisch-Partenkirchen
Deutschland