Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Eyecatcher.pro

 

Die nachfolgend allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB genannt) gelten für Workshops und Fotoreisen durchgeführt von Anne Jensen und Stefan Eisend (im folgenden Veranstalter genannt)

Der Veranstalter hat einseitig das Recht die AGB zu verändern. Mit Erscheinen dieser AGB verlieren alle früheren AGB für zukünftige Vertragsabschlüsse mit sofortiger Wirkung ihre Gültigkeit. Die jeweils gültigen AGB können auf www.eyecatcher.pro eingesehen werden.
Die AGB gelten als vereinbart mit Entgegennahme eines Angebotes oder des aktuellen Workshop-Programms (inkl. Preisliste), spätestens jedoch mit Anmeldung des Teilnehmers zum Workshop oder eines sonstigen Vertragsabschlusses.
Widersprüche sind schriftlich binnen 7 Werktagen nach deren Bekanntmachung zu erklären. Abweichenden Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden erlangen keine Gültigkeit, es sei denn, dass der Veranstalter diese schriftlich anerkennt.

 

  1. Anmeldung und Vertragsabschluss

Die Anmeldung erfolgt schriftlich über die Website www.eyecatcher.pro, per E-Mail oder per Post. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Mit der Anmeldung/Buchung werden die AGB von www.eyecatcher.pro anerkannt. Ihre Anmeldung wird vom Veranstalter per E-Mail bestätigt und ist erst mit der Buchungsbestätigung verbindlich.

Für den Fall, dass ein Workshop überbucht ist, werden die neu angemeldeten Teilnehmer auf eine Warteliste gesetzt und bezüglich ihrer Position informiert. Wenn ein Platz frei wird, rückt der Inhaber der obersten Position auf der Warteliste in die Teilnehmerliste auf.

 

  1. Fälligkeit und Zahlung

Mit der Reservierungsbestätigung ist eine Anzahlung von 50% innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung zu leisten. Der Restbetrag ist je nach Workshop oder Reise zwischen 90-30 Tage vor Beginn vollständig zu überweisen.

 

  1. Stornierung

Foto-Workshops und Reisen können vom Teilnehmer jederzeit storniert werden. Stornierungen bedürfen der Schriftform per E-Mail oder telefonisch.
Bei Stornierung bis 120 Tage vor Beginn wird die Anzahlung als Guthaben für eine andere Fotoreise oder Workshop verwahrt.

Danach werden zusätzlich folgende Gebühren in % des Reisepreises erhoben:
120 – 30 Tage vor Abreise 50%
30 – 00 Tage vor Abreise 100%

Dem Teilnehmer ist es erlaubt, eine andere Person an Stelle seiner eigenen Person für die Teilnahme am Workshop zu stellen.

Es empfiehlt sich eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen, die bei der Annullierung anfallende Kosten deckt.

 

  1. Programmänderung

Änderungen des Workshopinhaltes sind in Ausnahmefällen möglich.

 

  1. Stornierung und Rücktritt durch den Veranstalter

Der Veranstalter ist berechtigt, einen Workshop kurzfristig abzusagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, oder sich sonstige für die Durchführung des Workshops wesentliche Änderungen ergeben haben.

Das Gleiche gilt für weitere Gründe, die der Veranstalter nicht zu verantworten hat (z.B. Erkrankung des Instruktors, höhere Gewalt, Streik, Katastrophen).Die Entgelte für Workshops werden dem Teilnehmer vom Veranstalter in voller Höhe erstattet, wenn eine Veranstaltung vom Veranstalter selbst abgesagt werden musste oder der Kunde mit einer vom Veranstalter zu verantwortenden zeitlichen und/oder räumlichen Verlegung der Veranstaltung nicht einverstanden ist. Muss der Veranstalter absagen, erstattet der Veranstalter umgehend und vollständig bereits bezahlte Workshop Gebühren.

Weitergehende Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

 

  1. Haftung

Die Teilnahme am Workshop findet auf eigene Gefahr statt. Die Workshop Leiter haften nicht für Unfälle und Schäden aller Art. Bei Schlechtwetter, das die fotografischen Möglichkeiten einschränkt, erfolgt keine Rückerstattung der Workshop Gebühr. Durch die Teilnahme erklärt sich der Teilnehmer mit diesen Bedingungen einverstanden.

 

  1. Haftung von Teilnehmern für Geräte

Sofern Teilnehmern Fotoapparate, Objektive und Fotozubehör vom Veranstalter zur Verfügung gestellt werden, haften diese auch bei leichter Fahrlässigkeit für Schäden an diesen Geräten.

Der Veranstalter übernimmt gegenüber den Teilnehmern keine Haftung, auch nicht für Verluste oder Beschädigungen an von Teilnehmer mitgebrachten Gegenständen und Ausrüstungen. Jeder Teilnehmer ist für von ihm verursachte Schäden selbst haftbar.

 

  1. Urheberrecht

Die vom Veranstalter ausgegebenen Arbeitsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne schriftliche Einwilligung des Veranstalters vervielfältigt werden.

 

  1. Datenschutz

Namen und Kontaktdaten der Workshop Teilnehmer werden vom Veranstalter gespeichert, um die Leistungen des Veranstalters zu erbringen und um für Leistungen des Veranstalters zu werben. Mit der Anmeldung zu einem Workshop stimmt der Kunde einer elektronischen Verarbeitung seiner Daten zum Zwecke der Verwaltung und Selbstorganisation des Veranstalters zu. Der Veranstalter verpflichtet sich, die personenbezogenen Daten nicht an Dritte herauszugeben. Teilnehmer sind berechtigt, die weitere Gestattung der Verwendung Ihrer Daten jederzeit zu widerrufen.